Logitech G 400 optische Gaming Maus schnurgebunden – Spitzen Maus zu angemessenem Preis

By | August 9, 2019

Auf der verzweifelten suche nach einem annährend würdigen nachfolger der loitech g5 rev. Refersh habe ich diese maus für jemand anderes gekauft. Die leistung ist ausreichend aber kommt nicht an die lasersensor-mäuse heran. Die ergonomie ist etwas geschmacksache, ich finde dieses design für rechtshänder aber schon seit der mx510 unübertroffen. Leider wird diese maus nicht mit dem hoch gelobten setpoint treiber betrieben (wie z. Die g500 oder die g9), sondern mit einem schicki-micki-schmarrn-murks gaming treiber, der auch viel verspricht aber schlicht fehlerhaft funktioniert oder auf manchen systemen gar ganz die funktion verweigert. Die angeschlossene maus wird z. Seitens logitech support ist man enttäuschenderweise aufgeschmissen. Es ist natürlich eine schwierige sache, eine solche fehlersuche, aber warum zum henker kann man nicht die setpoint treibersoftware nehmen?. Wenn sie dann mal läuft gibts probleme auf systemen mit mehreren benutzerkonten, die verschiedene einstellungen benutzen. Die werden vergessen oder schlicht für manche benutzerkonten überhaupt nicht geladen.

Wie schon die mx518 ist diese maus in der preisleistung wirklich gut. Ich bin gamer mit kleinem budget und brauche auch keine 100 wow sondertasten, daher habe ich mich für die g400 entschieden. Logitech scheint mitterweile genauso wie viele andere hersteller an der qualität zu sparen. Meine maus ist jetzt zwar schon 20 monate alt. Aber ich habe 2 offene stellen am kabel. Ein mal direkt am stecker und den zweiten vorn an der maus. Das kabel ist einfach viel zu dünn geraten. Da mir die neueren logitechmäuse auch nicht mehr zusagen und wohl auch probleme mit dem scrollrad haben, werde ich wohl zum ersten mal keine logitech maus mehr kaufen.

Habe zwei mäuse davon gekauft und kaum probleme gehabt. Die eine maus macht seid jahren ihren dienst auf meinem festen schreibtisch und kommt dort für officetätigkeiten zum einsatz. Hier ist auch nach jahren keine abnutzung zu erkennen und sämtliche tasten (auch die seitentasten) funktionieren super. Die zweite maus war ein bis vor kurzem als “mobile” maus genutzt wurden und tat drei jahre lang ihren dienst am laptop und war dabei mehrmals in der woche ungeschützt und zusammengequetscht im laptoprucksack transportiert wurden. Hier klemmte dann vor ein paar wochen dann doch mal die rechts maustaste und eine neuanschaffung wurde notwendig. Positiv:- liegt gut in der hand- extrem langlebigfazit:einfach eine topmaus, an der ich nichts aus zu setzen habe.

Aufgrund des schleichenden verfalls des scrollsystems meiner seit jahren in betrieb befindlichen mx518 war die entscheidung, den direkten nachfolger g400 zu ordern, eine einfache. Ausschlaggebend ist in erster linie das seit jahren angenehme und haptisch unveränderte design seit der ersten serie. Die oberfläche zeigt sich inzwischen in schlichtem mattgrau, was aber der liebe dazu und der handhabung absolut keinen abbruch tut >hint: nicht vom hier zu sehenden produktfoto irriitieren lassen, welches die maus in leicht bräunlicher oberseite zeig.Zu den funktionen gibt es nur zu sagen, dass diese mittels neuer software in allen belangen vollumfänglich einstellbar sind – hier gibt es eigentlich nichts, was man nicht verändern kann. Ansonsten sind die tasten gleich mx518, keine wackeln, keine gemecker :-)fazit: tolles, empfehlenswertes arbeitsteil, welches auch nach jahren immer noch verbessert wird und spaß macht.

Sechs jahren eine mx518 im einsatz und wusste lange zeit nichts von ihrer hohen beliebtheit. Ich hatte die maus einfach in einem bekannten elektrowarenladen gesehen und fand die ergonomie von anfang an perfekt und bestellte sie mir im netz. Auf ihre extreme beliebtheit wurde ich erst vor einigen monaten zufällig aufmerksam, als ich nach einer lösung für meine mx518 suchte, denn die maus wurde immer wieder kurz aus dem system geschmissen und meldete sich dann wieder mit den falschen dpi-einstellung im system an. Das ergebnis war: kabelbruch. Oder ein wackelkontakt am stecker. Auf jeden fall musste eine neue her. Auf amazon wurde mir dann die g400 als nachfolger der mx518 angezeigt, so kam ich erst auf diese maus. Und tatsächlich, die g400 hat die bezeichnung ‘mx518-nachfolger’ wirklich verdient:sie hat die selbe, perfekte ergonomie, fühlt sich sehr wertig an (bei meiner mx518 franste die oberste schicht schon lange ab), das gewicht ist ebenfalls gut geblieben (meine mx900 im selben design und bt-anschluss ist wesentlich schwerer und lässt sich dementsprechend nicht so schnell bewegen) und was mir wesentlich besser gefällt als bei meiner mx518 ist das mausrad.Es rollt bei langen scrollläufen viel weicher und flüssiger, ohne dass man auf gut erfühlbare scrollpunkte verzichten müsste.

Nachdem die linke maustaste meiner alten razer copperhead nun endgültig ihren geist aufgegeben hatte, entschloss ich mich für die logitech g400. Ich wollte eine maus, die keine 295 tasten besitzt, gut in der hand liegt (also keine laptopmaus. ) und trotzdem ein wenig mehr bietet, als die 0815-standardmaus mit 3 tasten. Eigentlich hätte ich mir am liebsten einen leicht verbesserten nachfolger meiner copperhead gewünscht. Da razer in den letzten jahren aber keine mäuse auf den markt gebracht hat, die mich überzeugen konnten, fiel die wahl auf dieses gerät. Leider hatte ich vor meiner razer zwei mal sehr schlechte erfahrungen mit der marke logitech machen müssen. Daher war ich trotz der vielen, positiven bewertungen kritisch. =verpackung & inhalt=auch wenn sie nicht direkt zur funktionalität des produktes beiträgt, möchte ich sie an dieser stelle positiv hervorhebengerade bei elektroartikeln muss ich immer wieder verärgert feststellen, wie käuferfeindlich diese verpackungen verschweißt sind. Ohne messer, schere und schwerem geschütz, bekommt man das teilweise nicht auf. Logitech hat hier hingegen sehr gute arbeit geleistet.

Diese maus hat mich jahrelang begleitet und hat mir durch viele mmo’s und shooter geholfen. Beste maus für die preisklasse meiner meinung nach, macros lassen sich auch gut belegen. Man kommt an alle knöpfe sehr gut heran und auch nach mehreren jahrenhatte ich an dieser maus nie einen defekt zu melden. Mausrad sowie tasten funktionieren immer einwandfrei. Da sie nun aber optisch schon etwas abgenutzt war und ich endlich mal wieder was neues wollte,habe ich mir die roccat kone xtd zugelegt, die natürlich präziser & hochwertiger ist, aber auch teurer. Finde das “2 tasten seitlich & 4-6 tasten oben”- layout einfach optimal.

Die logitech g400 (sensor: agilent adns-3095) ist nahezu ein ebenbild der mx518 (sensor: agilent adns-3080) und wurde technisch gegenüber dieser nochmals um einiges “aufgebohrt”. Bislang leistet die maus bei mir seit einem knappen jahr erfolgreich ihre dienste. Zuvor war eine g500 (sensor: agilent adns-9500) im einsatz, die ich aufgrund eines ausgefallenen micro-switches ersetzen musste. Die maus verfügt über variable dpi-einstellung mittels tastern in der nähe des scrollrads, aus sicht des computers über 5 tasten (linke maustaste, rechte maustaste, scrollrad, sowie zwei daumentasten) und einen optischen sensor mit led (wie die mx518, kein laser wie bei der g500). Unter linux wird die maus als “human interface device” (hid) erkannt. Ein compilieren und laden zusätzlicher kernelmodule ist daher nicht erforderlich.

Ich benutze sie jetzt seit 10. Ich versuche es mal klar un übersichtlich zu halten :dpi ( auflösung ) = ich benutze 3000 dpi von den 3600 und bin total zufrieden damit. Wenn ich shooter spiele ( nicht sehr oft 😉 schalte ich per den dpi tasten auf 2000 oder beim snipen auf 1000-800 runter. Das firmen symbol oben = bei mir ist nach 10 monaten die folie oben abgegangen, und jetzt nach fast 13 ist das logo eigentlich nur noch silber. H das schwarz ist ganz weg aber es sieht fast cooler aus finde ich. Ich habe aber nichts dafür gemacht also extra weg gerubbelt oder so. Die form = ich hab ziemlich große hände aber es passt alles.

Diese maus macht tut bis heute ihren dienst. Habe sie 2013 gekauftsie liegt sehr gut in der hand. Die funktionen und die genauigkeit sind absolut großartig. Man kann direkt die “dpi” / empfindlichkeit einstellen. Direkt im spiel oder in der anwendung. Würde sie mir jederzeit wieder kaufen, aber so wie es ist, wird sie noch eine lange weile ihren dienst tun. Vielen dank logitech für dieses gute produkt.

Nachdem meine mx 518 das zeitliche segnete ( danke kaninchen für den kabel verbiss 🙁 )brauchte ich eine neue maus. Sie ist soweit super und fühlt sich genauso an wie die mx 518,aber leider glänzte diese maus durch plötzliches ausfallen und sich wieder aktivieren ,besonders gerne beim spielen. Chanche nachdem meinen usb hub entsorgt hatte,leider war die maus wirklich hinüber. Inzwischen zu g502 gewechselt deutlich bessere wahl. Und die bessere mx 518 ersatz. Bin von logitech sehr entäuscht die letzten jahre,bin sonst ein großer fan der guten qualität insbesondere mäuse und tastaturen. Hier sind die Spezifikationen für die Logitech G 400 optische Gaming Maus schnurgebunden:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Das optische System mit 3.600 dpi Auflösung ermöglicht höchste Präzision beim Zielen und eine exakte Steuerung
  • Signalrate von 1 Millisekunde
  • Dank ihres klassischen, kampferprobten Designs liegt die Maus komfortabel in der Hand
  • Langlebige Tasten und Mausfüße halten auch einer anspruchsvollen Spielweise stand
  • Lieferumfang: Gaming Mouse G400, Bedienungsanleitung

Habe meine erste bewertung wieder geändert. Ich finde jetzt doch diese maus hier besser als die mx510. Habe es beim spielen gemerkt. Mit der g400 mach ich einfach mehr treffer und sie gleitet leichtfüßiger. Ich benutze sie zusammen mit einem mousepad steelseries 4hd. Eine hervorragende kombination für hardcore gamer wie mich. Die maus liegt gut in der hand und ist schön griffig. Die tasten klicken ausreichend leicht und auch mit den gut fühlbaren seitentasten bin ich jetzt zufrieden. Das design wirkt edel aber vllt. Etwas zu bieder für jüngere gamer.

Meine erste “gaming”-maus, die nicht zu viel kosten aber schon ein paar gute attribute besitzen sollte:->matte, raue oberfläche, gut geformt für meine relativ langen, grazilen finger. – haptik und optik sehr gut->seeehr gute abtastung, auch dank passender unterlage (sharkoon 1337 maus-pad). ->fast selbsterklärendes tastenbelegungsprogramm mit drag & drop bedienung für die zu setzenden kommandos. Zusätzliche features wie hyper-scrolling, gewichte oder einen internen speicher wollte ich jetzt nicht unbedingt haben, weshalb die große schwester “g500” insbesondere für die diejenigen interessant sein dürfte, die genannte features in einer maus vereint sehen möchten. Ich mag die g400 jetzt schon, mehr maus tut nicht not für mich. 2012]aufgefallen, und ein bekanntes problem dieser version, sind eine etwas klapprige, linke maustaste und in meinem falle vorwärtstaste.

Ich habe die g400 2012 als nachfolger für die mx518 angeschafft. Die mx518 war zu diesem zeitpunkt bereits drei jahre im dienst und zeigte noch keine anzeichen von schwäche. Allerdings störte es mich etwas, dass sich die gummibeschichtung der maus langsam verabschiedete, weswegen ich zum nachfolgemodell griff. Die mx518 wanderte dann erstmal als ersatz in den keller. Wer die mx518 und ihre vorgänger mag, dem wird auch die g400 gut gefallen. Die g400 hat ein schlichtes, schwarzes design, das mir persönlich sehr gut gefällt. Die maus ist ergonomisch gut durchdacht und lässt auch mit vergleichsweise großen händen wie meinen sehr angenehm nutzen. Zudem ist sie, wie viele logitech produkte, unglaublich robust. Genau wie ihre vorgänger ist die g400 “eine maus für’s leben”. Am produkt selber kann ich wirklich überhaupt keine kritik anbringen, muss jedoch sagen, dass ich es sehr schade finde, dass logitech diese und ähnliche mäuse aus dem sortiment gestrichen hat, damit man zu den viel zu futuristisch aussehenden und komplett überladenen nachfolgern greifen muss.

Ich habe diese computermaus erst einigen wochen getestet, ehe ich mich dran setze das hier zu schreiben. Verpackung:der inhalt war sicher verpackt, es liegt neben maus auch ein kleines handbuch bei. Optik:die maus sieht edel aus und hat ein schönes aussehen. Anschließen:einfach an einen freien usb-port reinstecken und fertig, die treiber werden von selbst installiert. Handhabung:man kann voreingestellt 3 verschiedene geschwindigkeiten einstellen, ob die maus präzise sein soll, oder aber schnellen bewegungen folgen soll. Bei bedarf ist es möglich eine software zu nutzen, mit der man die stufen inviduell einstellen und abrufen kann. Die maus ist gut zu führen, man rutscht nicht ab und sie liegt gut in der hand. Tasten:neben links, rechts, mausrad und dem +/- der geschwindigkeit, gibt es standardeinstellung wiederherstellen und 2 tasten zum selbst belegen.

Ich habe mir die maus nicht nur wegen spielen am pc gekauft, sondern weil sie richtig gut in der hand liegt und man die dpi zahl direkt an der maus einstellen kann ohne immer in die software einstellungen gehen zu müssen. Ich bearbeite sehr viel dslr bilder an meinem pc und da ist eine niedrige dpi zahl oft von vorteil. Wenn man dann aber mal etwas im internet schaut oder ähnliches am pc macht, benötigt man wieder eine höhere einstellung. Dank der knöpfe an der maus kann man diese einstellen ohne jedesmal die software öffnen zu müssen. Die tasten (sowohl die seitlichen als auch die dpi einstellungsköpfe oben drauf) sind perfekt zu erreichen, und müssen nicht wie von manchen hier geschrieben, direkt von oben getroffen werden. Ich kann die knöpfe drücken wie ich möchte, die dpi wird sofort geändert :ddank der kostenlosen logitech gaming software kann man die maus perfekt einstellen. Es sind bis zu 5 dpi stufen möglich, von 200dpi bis 3600dpi. Die maus ist jeden cent wert. Ich werde und kann sie nur weiterempfehlen. Wer eine richtig gute maus sucht zum kleinen preis, sollte hier zuschlagen ;)lg.

Die maus ist wie üblich bei den logitech eingabe-geräten über jeden zweifel erhaben. Bei mir hat sie die mx510 ersetzt, die seit über 7 jahren () bei mir ihren dienst verrichtet hat. + sehr ergonomisch und angenehm in der hand+ 2 daumentasten sehr gut plaziert+ extrem präzise+ perfekte druckpunkte+ treiber natürlich automatisch gefunden unter windows 8+ treibermenu sehr gut, es lassen sich leicht makros auf tasten legen oder andere funktionen+ dpis umschatlbar, wenn man das denn möchte, ich nutze das nicht+ solide+ große und sehr gute gleitfüße+ funktioniert hervorragend auch für schnelle spiele und arbeiten in photoshop usw.

Kommentare von Käufern :

  • 6 Jahre Resümee
  • Langliebig
  • Leider nicht so gut wie G5

Meine logitech mx 310-mäuse mußte ich ausmustern, weil sie mit dem wechsel von w xp auf w 7 ihre von mir programmierten tastenfunktionen verloren hatten; sie sind mit dem neuen os nicht mehr kompatibel. Also bestellte ich mir zwei logitech 910-003410 m318e 6-tasten-mäuse und mußte dann enttäuscht feststellen, daß die tasten nicht mehr, wie bei früheren modellen, frei programmierbar sind. Auf letzteres lege ich aber großen wert, denn ich will häufig gebrauchte funtkionen wie “anwendung schließen” oder “speichern” direkt an der maus erledigen statt erst umständlich damit über den monitor zu fahren. Die tasten nach eigenem gusto mit funktionen belegen kann man aber inzwischen offenbar nur noch mit gaming-mäusen, die jedoch für meine zwecke – ich befasse mich nicht mit computerspielen – viel zu überladen sind. So war ich froh, noch zwei logitech g400 zu ergattern (eine neue und eine gebrauchte), die mir ergonomisch gut gestaltet und nicht überfrachtet erschienen. Diese vermutung hat sich auch bestätigt. Allerdings haben beide mäuse eine „macke“ insofern, als nach jedem start des rechners die tastenfuntionen (außer rechts- und links-taste sowie scoll-rad) verloren sind. Ich muß dann nur einmal die software (von der logitech-website heruntergeladen) aufrufen und wieder schließen, dann sind die funktionen wieder da. Außerdem haben beide mäuse immer wieder aussetzer, die ca 5 sekunden dauern. Das nervt, und ich hoffe, daß ich mir eine lösung der beiden probleme „ergoogeln“ kann. Besten Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden

Nachdem ich folgende gamer-mäuse ausgiebig ausprobieren und testen konnte:- roccat kone,- razer imperator,- razer death adder- r. 7 cyborg sowie- logitech g400,bin ich schließlich bei der logitech g400 geblieben. Die “roccat kone” sieht klasse aus; aber auch bei mir funktionierte irgendwann das mittlere mausrad nicht mehr. Die “razer imperator” ist eine gute gamer-maus – nicht mehr und nicht weniger – aber auch ohne hervorragende eigenschaften. Mit der “razer death adder” habe ich sehr gerne gespielt; sie liegt klasse in der hand (vor allem die große daumentaste auf der linken seite eignet sich hervorragend für “melee-attacks” mit dem messer). Da jedoch die mausoberfläche nicht gummiert ist, bilden sich leicht schlieren beim spielen vor allem auf der linken seite (das sieht nicht gut aus). Mein eigentlicher favorit sollte die cyborg r. 7 sein; sie liegt super in der hand und sieht toll aus – ein echter blickfang. Jedoch konnte ich den maustreiber nicht installieren. Auch mehrere anrufe beim cyborg-service konnten mir nicht weiterhelfen. Für eine gamer-maus ohne () feinjustierungs-einstellmöglichkeiten ist diese maus zu teuer (deshalb habe ich diese maus wieder zurückgeschickt).

Ich habe mir diese maus als günstige gamingmaus bestellt und nutze sie jetzt schon seit ca. 4 jahren ohne dass sie an leistung eingebüßt hat, obwohl sie mir zugegebenermaßen einige male heruntergefallen ist. Gerade für etwas kleinere (z. Weibliche) hände ist diese maus perfekt, nicht zu groß und auch nicht zu schwer, alle tasten sind gut erreichbar. Mit der logitech software kann man außerdem profile für verschiedene spiele anlegen, die maustasten programmieren und makros erstelle. Hiermit habe ich mich jedoch nicht ausgiebig beschäftigt, zumal die maus auch nicht all zu viele zusätzliche tasten aufweist. Spiele die ich mit dieser maus ohne probleme gespielt habe sind hauptsächlich mmorpgs wie swtor, aoc, gw2 und so weiter. Auf dauer gesehen würde ich mir wahrscheinlich überlegen mir eine maus mit mehr programmierbaren zusatztasten besorgen, falls diese mal ihren geist aufgeben sollte. Das ist jedoch auch der einzige, meiner meinung nach vernachlässigbare minuspunkt.

Auch bei mir kam es zum kabelbruch. Plötzlich bekam die maus aussetzer. Das ganze ist aber sehr einfach zu reparieren. Einfach ein passendes ersatzkabel auf ebay suchen (für 2-3 euro bekommt man eines), maus aufschrauben, neues anschließen (ist ein einfacher stecker), zuschrauben, fertig. Das einzig blöde ist, dass die schrauben unter den gleitpads liegen. Bei mir haben die danach nicht mehr so gut gehaftet, eines kratzt jetzt etwas über das mauspad.

Maus, die mir geliefert wurde, hatte zum glück keine klapprige maustaste. Ich bin sehr zufrieden mit der maus und sie wird der nachfolger meiner mx 518. Deshalb vergebe ich nun auch gerne 5 sterne. Bei meiner ursprünglichen rezension hatte mich die mangelnde qualitätskontrolle bei logitech sehr gestört und ich hatte 2 punkte abgezogen. Die neue software ist viel besser als das frühere setpoint, das nicht gut programmiert war. Alternativen: noch keine gefunden, bisherige erfahrungena) mx518 bleibt mein favorit, leider nicht mehr zu bekommen, oder nur zu einem horrenden preis. B) g400s – stank nach chemie, nach 10 minütiger benutzung stanken die finger noch nach stunden, da half auch kein warmes wasser und seife. C) roccat kone pure optical core performance – eigentlich eine geniale maus, aber zu klein für mich, mittleres mausrad ist zu laut und die beschichtung mach die maus sehr “schlüpfrig” man bekommt sie beim anheben/neupositionieren schlecht zu packen. Kleiner finger der rechten hand findet dabei keinen halt und rutscht ab.

Ich habe diese maus im februar 2013 gekauft und seitdem fast täglich benutzt. Für photoshop, pc-spiele und alles andere. Jetzt hab ich mir eine neue maus bestellt, weil die rechte maustaste gelegentlich etwas hängt und mein neues wunschmodel auf aktion war. Im endeffekt wird sie nur ausgetauscht, weil ich mir den luxus gönnen kann. Wenn es nicht so wäre, könnte ich die maus sicher noch einige jahre ohne probleme benützen. Ich glaub sie wird jetzt auch nicht mehr wirklich verkauft, also lebe wohl meine geliebte maus. Deine nächste generation übernimmt jetzt :*.

Bei der g400 handelt es sich um eine hervorragende maus, die selbst meinen ansprüchen als hobbygrafiker und gelegenheitsspieler gerecht wird. Ich habe sie seit 2011 im dauergebrauch gehabt, bis sie schlussendlich durch minimale kabelbrüche (ein typisches logitech-problem) den geist aufgab und angefangen hat temporäre verbindungsabbrüche zu vermelden. Als potentieller käufer müssen sie allerdings beachten, dass sich die meisten positiven rezensionen dieser maus auf ein produkt für 29€ beziehen. Schließlich war das der preis, zu dem sie von den meisten erstanden wurde. 85€ sind nicht nur lächerlich, sondern auch in anbetracht der gelieferten qualität nicht vertretbar.

. Aber immer noch sehr gutmx500, 510, 518 – so sieht man mauswerdegang bisher aus. Da die (nahezu perfekte) 518 nun leider kaum noch erhältlich ist und amazon die g400 für läppische 28,- im angebot hat(te?), habe ich einfach mal zugeschlagen. Alles in allem kann man durchaus zufrieden mit der g400 sein. Zwar ist die linke maustaste tatsächlich lauter, das kabel für manche mauspadhalterungen zu dünn und sie ist wohl auch ein wenig schwerer – alles in allem ändern diese paar kleinen makel aber auch nichts an einer glatten 5-sterne bewertung, die sich diese maus und logitech damit verdient haben – wie so oft. Wer kann, sollte also zuschlagen, so lange der preis noch so niedrig ist. Wer weiß wie lange das so bleibt. (habe meine letzte 518 für unter 30,- bekommen, aktuell kaum noch unter 55 zu finden).

Lange zeit nutze ich die mx518 von logitech und war mit ihr sehr zufrieden. Nach einem defekten kabel musste ersatz her. Die wahl viel auf die g400 von logitech, da es eine preisgünstige, schnurgebundene maus werden sollte und sie als inoffizieller nachfolger der mx518 gilt. Um es kurz zu halten: ich bin mit dieser maus sehr zufrieden. Positiv:+ haptik (für mein empfinden ist die angerauhte oberfläche besser als die glatte struktur der mx518)+ anzahl der tasten (hier gibt es natürlich verschiedene geschmäcker/anforderungsprofile)+ software (die logitech-software bietet einstellungsmöglichkeiten bzgl. Tastenbelegung aller tasten, abtastrate des sensors, profile für verschiedene einsatzgebiete/spiele und mehr)+ auflösung/abtastrate des sensors+ verarbeitung wirkt gutnegativ:- kabel wirkt dünn/zerbrechlich (bislang keinerlei probleme aufgetreten, lediglich der eindruck des dünnen kabels ist im vergleich zur mx518 etwas schlechter)die maus ist bislang fast täglich sei einem monat im einsatz und meistert sowohl office-arbeiten als auch spiele (wie world of warcraft oder starcraft) mit bravour. Von mir eine absolute kaufempfehlung für mäuse unter 50€ und ein klarer preis/leistungs-tip.

Ich war auf der suche nach einer maus, die reibungslos funktioniert, gut in der hand liegt und sich entsprechend lange zeit am stück angenehm benutzen lässt. Diese hier entsprach meinen anforderungen. Zusätzlich bietet logitech eine software ein, bei welcher man makros und generell funktionen programmieren kann. Diese können dann beliebig den jeweiligen maustasten zugeteilt werden. Möglich sind bei dieser maus also insgesamt 8 makros, jedoch sollte man möglicherweise nicht links- rechts- und mausradklick ersetzen. ;dauf jeden fall ein sehr nützliches gerät, und lieber bezahlt man hier mal ein bisschen mehr und hat dafür ein prima gerät, als zu sparen und bei viel nutzung nicht über die maus glücklich sein zu können.

Die entscheidung, dieses modell aus dem hause logitech zu kaufen trat ich aufgrund der bislang guten erfahrungen mit dieser marke und der gute verarbeitung und langlebigkeit. Gut vier jahre nach dem kauf möchte ich endlich ein fazit ziehen. Aufgrund der langen dauer, kann ich nichts über den versand oder die verpackung sagen. Die ergonomie der maus liegt mir und meiner hand (ich habe handschuhgröße 8,5). Die maus ist nur mit der rechten hand bedienbar und verfügt neben den zwei klassischen maustasten noch über ein scroll-rad (klickbar), über zwei tasten über und unter dieser rolle, mit denen man zwischen drei frei konfigurierbaren dpi (auflösungen, de facto also mausgeschwindigkeiten) wechseln kann, welche mit der mitgelieferten software (stand: 2011) eingestellt werden können. Diese funktion nutzte ich persönlich nie in spielen, war aber bei der mehrfachbenutzung des computers nützlich, da jeder eine andere vorliebe bezüglich der geschwindkeit hat. Des weiteren verfügt die maus über zwei seitliche tasten, welche standardmäßig eine art vorwärts/rückwärts-funktion haben. Besonders nützlich ist dies beim browsen, da man so, ohne die position der maus zu verändern, seiten vor- und zurückspringen kann. Nach vier jahren haben sich leichte kerben in den polstern auf der unterseite der maus gebildet, was vermutlich auch daran liegt, dass ich kein mauspad benutzte und benutze. Auf den meisten materialien funktionierte die maus tadellos, so lange die oberfläche glatt genug ist, das licht der maus zu reflektieren (auf einem glastisch funktioniert sie nicht).

Nachdem ich jahrelang mit meiner mx500 sehr zufrieden war, zeigte diese einige verschleißerscheinungen (hauptsächlich am gehäuse). So habe ich mir die g400 bestellt, da ich großen wert auf eine kabelgebundene maus (und tastatur) lege. Wie nicht anders zu erwarten, war ich auf anhieb mit der g400 sehr zufrieden. Das “mausfeeling” ist für mich einfach perfekt. Das scrollrad geht etwas schwerer als bei der mx500, ist aber (nach kurzer eingewöhnungszeit) noch ok. Doch etwas finde ich sehr ärgerlich (schlechte produktionscharge?): die gleitpads auf der mausunterseite färben abnach knapp 2 monaten benutzung sind mir auf meinem schreibtisch (holzfurnier) schwarze flecken aufgefallen. Diese lassen sich auch nur schwer (mit glasreiniger z. Ich habe mich gewundert wo diese herkommen und zuerst gedacht, ich hätte mit der maus irgendeinen schmutz “verteilt”.

Hi,ich habe mir bei amazon etwa 10 mäuse zum testen bestellt. Mal die wichtigsten aufgelistet:zowie amsteelseries kanasteelseries sensei (raw) gummiert und glattroccat luasharkoon drakoniasharkoon firegliderlogitech g300logitech g400zuallererst ich habe eher kleine hände und nutze mäuse im claw- und palmgriff. Davor nutzte ich eine razer imperatoralle diese mäuse haben ihre vor- und nachteile:zowie am:die zowie am, hat mich an sich am meisten enttäuscht, da dies mein favorit war. Zum ersten switcht man die dpi an einem button unter der maus und die werte für die einzelnen stufen sind von zowie fest definiert. Auch ist keine software mitgeliefert. Ok,switchen während des spiels ist nicht wirklich drin, auch ansonsten kann man nicht viel einstellen. Das mausrad geht sehr schwer und fühlte sich minderwertig an. Dafür hat die maus tolle gleiteigenschaften und ist sehr präzise. Die voreingestellten dpi werte sind hingegen mehr als fragwürdig, da für mich entweder zu schnell oder viel zu langsam (450, 1150 & 2300) sehr schade aber mein favorit musste ausscheidensteelseries kana & steelseries sensei (raw) gummiert und glatt:optisch und von der wertigkeit finde ich die steelseries z. Wobei auch hier das mausrad nicht 100% überzeugt. Auch fand ich die kana fast besser wie die sensei, aber beide wollten sich nicht so schön in die hand schmiegen wie z. Die sensei ist etwas größer und ich finde hier die rubberized variante klar der klavierlack variante vorzuziehen. Die mäuse sind wirklich gut, aber sie waren mir irgendwie zu flach, das hat sich nicht so richtig bequem angefühlt.

Ich bin von einer standardmaus auf die g400 umgestiegen, weil ich gerne mal das ein oder andere spielchen am pc spiele. Soviel zum anschaffungszweck. Doch ist sie dafür auch geeignet?hier sind kurz und knackig meine kritikpunkte an der g400, um diese frage zu beantworten:+ liegt super in der hand. (auch in großen händen)+ präzises mausrad+ einstellbare empfindlichkeit (dürfte für ego-shooter interessant sein)+ extraknöpfe für den internetbrowser (vor&zurück)negative punkte gibt es meiner meinung nach nicht wirklich, was aber vielleicht auch an den mangelnden vergleichsmöglichkeiten liegt. Logitech hat bei der maus auf viel (meiner meinung nach) überflüssigen schnick-schnack verzichtet und die brücke zwischenspielern und “normal”-nutzern geschlagen. Die g400 wurde zwar speziell für’s gamen gebaut, eignet sich aber genauso gut um den cursor sicherdurch das web zu bewegen :d. Fazit:alles in allem ist die g400 eine super maus die wirklich kaum wünsche offen lässt. Lediglich hardcoregamer werden vielleicht extraknöpfe vermissen, was sich aber bei dem preis von 30€ verkraften lässt denke ich. Für alle die eine wirklich gute maus zum zocken und surfen suchen sind mit der g400 bestens beraten. Ich bin zufrieden und kann reinen gewissens eine kaufempfehlung aussprechen.

Als mein langjähriger begleiter mx518 verstarb war das ein schwarzer tag. Ich dachte niemals könnte je eine andere maus seinen platz beerben. Doch ich lag zumindest teilweise falsch. Die g400 ist praktisch dieselbe maus. Sie fühlt sich exakt gleich an (ein wenig rauer vielleicht). Die ergonomie ist identisch, die tasten sind gleich. Es ist ein wahrgewordener traum, dass ich sie in anderem gewand wiedergefunden habe. Das einzige manko ist, dass das fancy aussehen fehlt. :pleider wird diese hier ja auch schon nicht mehr hergestellt.

Ich hatte mir die maus bestellt, weil ich einen ersatz für meine kaputte logitech g5 haben wollte. Vom design sind beide sehr ähnlich, aber dann doch nicht so gut. Das mausrad war klebrig und lief nicht so knackig, vermutlich weil das teil jahrelang im lager herumlag. Die dpi-tasten hatten auch keinen richtigen druckpunkt. Da ich bezweifle, dass es noch produktionsfrische mäuse dieses modells gibt, wird das ein häufiges problem sein. Ich musste meine maus leider deswegen zurück schicken. Bei einem markt in dem es nur einfache büromäuse oder beleuchtete und hässliche manbaby-mäuse gibt, könnte es sich aber lohnen diese zu bestellen mit der hoffnung, dass das gelieferte exemplar noch ok ist.

Die mx518 habe ich mir bei mediamarkt gekauft, weil amazon sie zu der zeit nicht liefern konnte. Nach 11 tagen habe ich sie zurückgegeben. Ich habe gehofft das sich das problem, bei der ansonsten guten maus von alleine mit der nutzung löst (wie manchmal, wo sich das mausrad etwas lockert wenn man es ein paar mal genutzt hat). Ich kam auf die maus, weil ich einen nachfolger für meine m400 gesucht habe (kabelbruch nach aber erst 5 jahren). Nachdem die g502 zu klein war, griff ich zur mx518. Gamestartest die maus kein metallfedersystem zum zurückschnellen der taster nutzt und dadurch die tasten einen “knackigen und klaren druckpunkt” haben. Das fehlende system (inzwischen schon standard) bewirkt weit mehr als einen knackigen druckpunkt.

Ich bin begeistert von dieser mausvorteil:- abtastrate direkt über zwei knöpfe auf der vorderseite verstellbar (es ist mir auch nach einigen monaten noch nicht passiert, dass ich es versehentlich verstellt habe)- eigene wunschabtastrate einstellbar, voreingestellt sind 4 oder 5 stufen, ich nutze meine eigene stufe dazwischen- genauigkeit ist sehr gut- an die knöpfe an der seite die das internet browsen wesentlich vereinfachen gewöhnt man sich schnell, sie fehlen einem wenn man dann an einem anderen computer arbeitet. Nachteil:- das kabel dürfte einen hauch länger sein. Es ist nicht zu kurz, allerdings mehr spielraum wäre nicht schlecht. – keine beiliegende software, download erforderlich. Wie man sieht, sind die nachteile relative kleinigkeit, daher 5 sterne, weil die maus in ihrer funktionalität komplett überzeugt.

Wie oben beschrieben bin ich von einer nun doch in die tage gekommenen mx510 zu dieser hier gewechseltda die 510 nun nach 5 jahren gebrauch leider einen kl. Kabelbruch erlitten hat und ausserdem diegleitfüsschen unterhalb der maus auch auf einem speedpad nicht mehr das wahre sind. Habe nun über 2 stunden getestet und bin beigestert. Warum?nun, wie schon von anderen leuten beschrieben, die neue oberfläche ist z. Nicht so “schweisstreibend”,ausserdem find ich die großflächige lösung der unteren gleitbeschichtung wesentlichzukunftsicherer im gegensatz zu den kleinen reibungsflächen der mx510 welcherelativ schnell einseitig (rechts) abgenutzt waren. Die präzision und das handling sind wirklich gut, bei mir klappert auch nichts. Klar, das scrollrad ist am anfang etwas schwergängiger als gewohnt,aber mal ehrlich, bei einer neuen maus. Wäre doch schlimm wenn nicht, oder?bei meiner vorherigen maus war das nicht anders & ausserdem ist man es eben nicht mehr gewohntwenn die alte maus schon mehrere jahre aus dem buckel hatte und bereits alterserscheinungen hatte. Das kabel ist dünner, stimmt, und auch etwas länger. Das ist sehr praktisch wenn z. Ein lenkradauf dem schreibtisch sein dasein fristet und die maus weiterhin rechts bleiben soll (rechner links). Also, lange rede, kurzer sinn:bin vollauf zufrieden, kein klappern oder sonstiges, sehr präzise, keine probleme mit usb,schlichtes & zeitloses design, plug&play (keine software installiert),lieferung 1a (donnerstag abend bestellt — samstag früh geliefert).

Ich benutze diese maus seit über 6 jahren intensiv jeden tag. Sie funktioniert wie am ersten tag. Das einzige negative warfür mich stören nur die linken beiden seitentasten, da ich sie nie nutze kommt man an denen manchmal aus versehen dran, wodurch ungewollte funktionen ausgelöst werden kann. Diese funktionen sind jedoch programmierbar. – nach 4 jahren klemmt etwas die rechte maustaste- das anschlusskabel hat hin und wieder kurze unterbrechungen (kurze akustische hinweis von windows)dieser verschleiß lässt sich jedoch wahrscheinlich auf unsachgemäßen gebrauch zurückzuführen, da ich die maus jahre lang im koffer/rucksack transportieren musste. Habe sie damals als nachfolger der logitech mx518 gekauft, weil die logitech mx518 aus dem markt verschwunden ist. Aber vorsicht vor dem preis. Das selbe ist auch mit der logitech mx518 damals passiert.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden
Rating
4.8 of 5 stars, based on 777 reviews

One thought on “Logitech G 400 optische Gaming Maus schnurgebunden – Spitzen Maus zu angemessenem Preis

  1. 5,0 von 5 Sternen Sehr gute Maus

    Rezension bezieht sich auf : Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden

    Sehr gute maus, wenn auch etwas zu leicht für meinen geschmack.
    1. Verifizierter Kauf
      Sehr gute maus, wenn auch etwas zu leicht für meinen geschmack.
  2. 4,0 von 5 Sternen an den Vorgänger kommt sie nicht ran.

    Rezension bezieht sich auf : Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden

    Die mouse ist an sich so nicht schlecht, aber an den vorgänger kommt sie nicht ran. Die war präziser und auch das mouserad war leichter zu bedienen, aber sie tut das was sie soll.
    1. Verifizierter Kauf
      Die mouse ist an sich so nicht schlecht, aber an den vorgänger kommt sie nicht ran. Die war präziser und auch das mouserad war leichter zu bedienen, aber sie tut das was sie soll.
  3. 5,0 von 5 Sternen Perfekte Maus

    Rezension bezieht sich auf : Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden

    Ich hatte weit über 10 jahre die mx518 und war sehr traurig als dann irgendwann defekt war. Aber zum glück gibt es dieses schmuckstück, quasi exakt gleich.
  4. Verifizierter Kauf

    Rezension bezieht sich auf : Logitech G400 optische Gaming Maus schnurgebunden

    Ich hatte weit über 10 jahre die mx518 und war sehr traurig als dann irgendwann defekt war. Aber zum glück gibt es dieses schmuckstück, quasi exakt gleich.
    1. 5,0 von 5 Sternen Von der Lebendauer, das BESTE! was ich jemals hatte.
      Die maus habe ich jetzt seitdem sie auf dem markt ist, und sie sieht immernoch sehr sehr frisch aus, bis auf das logo welches leichte macken hat, wurde paar jahre zum zocken verwendet, und jetzt nur noch für den multimedia pc im wohnzimmer, und funktioniert immernoch einwandfreieine maus aus den zeiten wo logitech noch gut war.

Comments are closed.