Kensington SlimBlade Mouse – Endlich eine Loesung

By | September 25, 2019

Ich habe den trackball im august vergangenen jahres gekauft und nutze ihn seitdem sechs tage in der woche auf der arbeit (heute seit etwa 7 monate). Verarbeitung und qualitaetdie verarbeitung insgesamt ist fuer den preis recht gut. Der trackball als ganzes verrutscht nicht (normaler buerotisch, die gummi-fuesschen unter dem trackball wische ich etwa alle 2 monate einmal ab), der ball laeuft in der regel sehr weich und glatt (reinigung siehe unten). Die maustasten klicken ohne probleme, egal ob man sie vorne oder hinten drueckt. Das scrollrad laeuft leicht und etwas locker. Von einem teuren produkt wuerde ich hier ein geschmeidigeres gefuehl erwarten. Da die funktion aber einwandfrei ist, ziehe ich hier fuer ein derart guenstiges geraet keinen punkt ab. Der ball selbst ist glatt und angenehm zu fuehren, auch mit trockenen fingern rutsche ich nicht ab. Bedienungdie bedienung funktioniert fuer mein empfinden nach etwas eingewoehnung sehr gut. Mit dem daumen bediene ich den linksklick zeige-, mittel- und teils ringfinger bewegen den ball, wodurch er sich sehr praezise steuern laesst, der ringfinger scrollt und der kleine finger bedient den rechtsklick.

Ich suchte eine maus für meinen mobilen arbeitsplatz. Der arbeitgeber stellt nur mäuse mit leitungen, mit denen ich immer kämpfe. Dann die idee mit einem tracking ball. Es musste ein mittiger tracking ball sein, da ich beidhändig bin. Die modelle mit der daumenbedienung kamen schon aus diesem grund nicht in frage. Und auch wegen der befürchtung einer zu starken belastung des daumens beim gebrauch des tracking balls wählte ich dieses mittige modell. Es ist im noch mittleren preissegment, daher entschied ich mich auch gegen das teurere modell von kensington. Schön ist der winzige usb-kontakt, der so klein ist, dass er am laptop verbleiben kann, wenn er eingepackt wird. (halber cm knopf) ich habe den usb-stick eingesteckt, die batterien in die maus gelegt und auf “on” gestellt und schon funktionierte die maus. Bei meiner alten logitech-maus musste man noch einen connect-button auf dem usb-stick drücken.

Ich habe mir den trackball bestellt um die hand zu schonen. Die idee und größe sind ideal. Die kugel und tasten sind alle präzise und gut jedoch ist das rollrad um in seiten zu scrollen so schlecht. Das rad klemmt wackelt und ist unpräzise das war der grund warum ich den trackball zurück gesendet habe. Aktuell teste ich den logitech trackbal mx ergo erster eindruck wesentlich genauer mal abwarten.

Brauchte ein trackball für die linke hand. Wird unter windows 10 erkannt und funktioniert wie erwartet. Halt halt leider kein rad o. Zum scrollen in webseiten oder längeren dokumenten. Auch nicht per software / tastenprogrammierung. Auf der kensington webseite findet man nach langem suchen eine software, diese spinnt aber unter windows 10 komplett und macht das arbeiten mit der maus unmöglich. Fazit: wer scrollen will muss sich die teurere variante mit dem scrollrad kaufen.

Die maus funktioniert wir erwartet. Wird über usb sofort erkannt und kann direkt verwendet werden. Als “trackball newby” braucht man etwas eingewöhnungszeit, aber nach einer weile kommt man damit gut zurecht. Ich benutze sie fürs audiomaterial zu editieren. Die maus kommt in einer kleinen verpackung zusammen mit einer erweiterbaren handballenauflage, die auch abgenommen werden kann. Einziger kritikpunkt ist, dass das scrollrad kein gutes gefühl beim scrollen vermittelt, aber das ist motzen auf hohem niveau. Alles in allem bin ich zufrieden damit.

Ich benutze seit 20 jahren trackballs. Wahrscheinlich ursprünglich weil mein erstes powerbook einen hatte. Gefolgt von 15 jahren logitech, bei denen ich aber immer das skrollen und sondertasten vermisste. Vor drei jahren probierte ich dann den doppelt so teuren slimblade von kensington und war sofort überzeugt. Jetzt wollte ich für einen zweiten arbeitsplatz diesem kabellosen eine chance geben. Plus:+ großer unzerstörbarer trackball+ bluetooth (4. 0) als auch dongel, der im trackball versenkt werden kann+ handballenauflage, plastik aber angenehm+ trackball-works ermöglich belegung der tasten für jedes einzeln programmcontra:- genauigkeit der bewegungen scheint mir etwas erratischer gegenüber der kabelversion des slimblade- handstellung steiler (und für mich angestrengter im vergleich zum slimblade)- skroll-ring rumpelte, keine feinsteuerung möglich, das war letztlich der grund für die retoure, denn im slimblade übernimmt der treiber elegant das skrollen.

Blisterverpackung, üblich bei dieser produktgruppe aber frustrationfrei. Ich hatte in den neunzigern lange eine trackball und wundere mich jetzt warum ich überhaut zu einer maus gewechselt bin. Dieser trackball wirklich groß b 130mm l 230mm h 70 also da steht schon was auf dem schreibtisch. Die vorteile sind halt das der platzbedarf kleiner ist wie bei einer maus und mir der trackball viel präziser erscheint. Die hand liegt beim arbeiten auf dem kissen auf und der trackball hat genau den richtigen widerstand um den cursorgenauesten zu bewegen. Das ganze erscheint mir viel schonender für die hand und das ist auch wohl so. Ich habe einen schreibtisch mit einer glasplatte und trotz mauspad ist die platte wo vorher die maus aktiv war sauberer. Der trackball ist via bluetooth und funk zu verbinden und das funktioniert beides reibungslos, funk-dongle befindet sich im batteriefach. Der trackball macht den eindruck auf mich als müsste ich mir in diesem leben nichts anderes mehr kaufen.

Habe mir den trackball für die arbeit (full-stack-entwickler) geholt, da ich einfach was neues probieren wollte und mich die einfachen mäuse genervt haben, die zur verfügung gestellt werden. Nach zwei stunden umgewöhnung nutze ich ihn schon lieber als eine maus. Habe ihn jetzt seit mehreren tagen und kann immer noch nichts negatives berichten. Es ist sehr angenehm, dass der trackball immer an einer festen stelle erreichbar ist und auch das scrollrad funktioniert perfekt. Die tasten sind ein wenig laut und könnten auch leichtgängiger sein, daher ein stern abzug. Aber es ist jetzt nicht so, dass dieser aspekt irgendwie schwer wiegt oder im alltag behindert. Ich empfinde ihn auch angenehmer, wie einen trackball, der mit dem daumen bedient wird. Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem gerät und würde den trackball auch wieder kaufen.

Es gab zeiten, da waren trackballs in zahlreicheren varianten verbreitet als (computer-)mäuse. Heute werden sie wohl nur noch für gewohnheitstäter hergestellt. Brauche einen mit der kugel für mittel- und zeigefinger, was die auswahl noch mehr einschränkt. Nach dem lebensende meines altgedienten microsoft-trackballs und mehreren fehlkäufen bin ich jetzt bei diesem hängengeblieben.

Ich nutze bereits seit vielen jahren trackballs als mausersatz und wollte jetzt einen kensington orbit durch den kensington expert wireless ersetzen. Generell kann ich an der verarbeitung nichts aussetzen. Es gibt keine scharfen kanten, die tasten klappern nicht und haben einen angenehmen druckpunkt. Der scroll ring funktioniert einwandfrei und lässt sich geschmeidig drehen. Da scheuert auch nichts am gehäuse. Allerdings gefällt mir der scroll ring beim orbit ein wenig besser. Der läuft deutlich leichter und lässt sicht auch “durchschiessen” um lange webseiten schnell durch zu scrollen. Das funktioniert beim expert nicht so gut. Die kugel ist aus einem haptisch angenehmen kunststoff gefertigt und lässt sich flüssig in alle richtungen bewegen. Sie läßt sich sehr leicht aus dem gehäuse nehmen und reinigen.

Eines vorweg: warum nur ein stern für das verpackungsdesign?. Einfach deshalb, weil ich an der frage völlig desinteressiert bin. Arbeiten mit trackball (2d cad, 3d cad, völlig normale computerarbeit, kein computerspiel) tue ich seit ca. Begonnen habe ich mit dem legendären microsoft – trackball, diverse logitech – modelle folgten, auch kleine zeigegeräte mit ball waren dabei. Die expert mouse schlägt sie alle. Gute handauflage, großer balldurchmesser, ein guter scrollring. Die tasten sind sinnvoll zu belegen, die anordnung könnte geschickter sein, aufgrund der großflächigkeit geht’s aber. Ein gutes gerät, dass mir viele schmerzen im handgelenk erspart. Hier sind die Spezifikationen für die Kensington SlimBlade Mouse:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Kompakte Form – Die kompakte Form in schickem Silber Metallic besticht durch ästhetisches Design und ergonomischen Komfort. Der Trackball erfordert weniger Platz als bei Verwendung einer Maus und ist bei langer Benutzung komfortabler und schonender als eine Maus
  • Präzise Bewegung – Lasertechnologie ermöglicht äußerst präzise, zuverlässige Cursorsteuerung und Bildlauf und durch die 55mm große Kugel ist die Bildschirmnavigation schneller und einfacher
  • TrackballWorks-Software – Ermöglicht Ihnen ein ganz individuelles Produktivitätserlebnis, da Sie die Mauszeiger- und Bildlaufgeschwindigkeiten anpassen und den vier Tasten spezielle Funktionen zuweisen können (einschließlich Mediensteuerung)
  • Plug & Play-Installation – Sie stecken einfach das USB-Kabel an Ihrem Gerät ein und können kurz darauf loslegen, da die Treiber automatisch heruntergeladen und installiert werden und keine Batterien eingelegt werden müssen.
  • Design für Links- und Rechtshänder – Das Design ist für Links- und Rechtshänder gleichermaßen geeignet und ermöglicht die optimale Nutzung des Trackballs
  • 150cm langes USB-Kabel für zuverlässigen Betrieb ohne Batterien
  • Runde und komfortable rote Trackball-Kugel – edel durch anthrazit/silberfarbene Vollendung

I think this is a very good trackball, and honestly i do not understand why some of the review are generally so low for it. If you want to in general review the trackball “system”, well, this very much depends on your preferences. But for me that i work all day with pc and i have issue with my wrist, i have tried very different mouse, including the very expensive vertical mouse from evoluent, and the pain always came back sooner or later. You need to get used to trackball system, it may require some time before you become fast and precise. In particular, this product (orbit) is quite precise and fast, the position of the hand and wrist is relaxing, the scrolling ring is a great addition feature. If you want to start test a trackball, the orbit is the first choice, and if you like it, maybe in future could consider to spend a bit mode on a professional option.

. Für einen meiner logitech cordless optical trackman die für mich an ergonomie nicht zu übertreffen sind. Außerdem haben sie mehr tasten. Wichtig ist mir, dass ich die kugel mit den drei mittleren fingern bewegen kann und nicht dazu den daumen nehmen muß, der erstens alleine ist und dann noch ein gelenk weniger hat, als die anderen finger. Und da wird die welt der trackbälle dann leider sehr klein. Das was besonders herausgestellt wird bei dem kensington, die beidhändigkeit, ist leider mit dem nachteil verbunden, das ich die hand in eine unnatürliche haltung bringen muß, wobei ich noch nicht weiß, ob ich das auf dauer mag. Außerdem ist mir die kugel ein wenig zu leichtgängig. Der drehring ist ok, aber nur zwei tasten entschieden zu wenig. Ein trackball mit daumenbedienung scheidet aus (von logitech, hab ich für unterwegs, ist ok, aber nur für den notfall), und da war dann der kensington mit dem ring das beste, was ich derzeit vermutlich auf die schnelle bekommen konnte. Nutze diesen ball jetzt nur für administrative zwecke (datensicherung, -import etc. ) an einer notebookdockingstation.

Ich habe das teil eben das erste mal angeschlossen, da ich sehr häufig und lange (arbeitstage zwischen 12 und 18 stunden als onlinemakler berufsunfähigkeit und private krankenversicherung) am rechner zu tun habe und aus gesundheitlichen gründen eine abwechslung in die bewegungsabläufe bringen wollte. Erster eindruck nach 5 minuten berits:plug, sofort play & passt, macht genau, was es soll. Wenn jetzt auch die schultermuskulatur mir den einsatz dankt kann ich nur sagen: ziel erreicht. Wichtig auf jeden fall das scrollrad hier am produkt, was mich bewog, mal logitech fremdzugehen (mit einem der wenigen alternativlösungen, dort marble) und mich für den kensington trackball zu entscheiden. Alles in allem eine kaufempfehlung (ohne langzeitbetrachtung, hier muss ich mich noch überraschen lassen, denke aber, das wird passen :-)…).

Nach einer gefühlten ewigkeit habe ich mir jetzt endlich wieder eine trackball-mouse zugelegt und ich frage mich gerade selbst, warum ich damit nur so lange gewartet habe. Ich hatte früher von logitech eine trackball-mouse. Die damalige version hatte diesen an der daumenposition. Sehr schönes und bequemes arbeiten, da die hand immer am selben ort bleibt. Jedoch nach sehr langen arbeitstagen vor dem bildschirm macht dann auch irgendwann mal der daumen schlapp (also das gelenk). Trotzdem war es eine riesen sprung im bereich komfort dank der trackball. Nun wollte ich mir also eine neue holen und musste feststellen, das logitech erstens keine kabelgebundene version mehr anbietet und viele leute beklagten sich zudem auch noch über ungenaue zeigerführung oder verbindungsprobleme, bis hin zu verzögerten reaktion vom zeiger. Für mich persönlich war jedoch wichtig, dass die maus kabelgebunden ist und auch genau arbeitet. Gerade bei bild, video oder tonbearbeitung braucht man eine vernünftige maus, die sauber läuft.

Ich wollte schon immer mal einen trackball haben und hatte leider verpasst mir bei neuerscheinung einen ms trackball explorer zu kaufen (die mutter aller trackballs). Die verarbeitungsqualität ist tadellos. Alles ist sauber eingepasst und es knarzt nichts. Die tasten, der trackball an sich und auch das scrollrad sind bequem mit der hand zu erreichen. Zudem steht der trackball absolut rutschsicher auf dem schreibtisch. Die 4 tasten haben einen guten satten druckpunkt und das scrollrad eine leichte rasterung. Die software erlaubt die belegung der tasten und einstellung der geschwindigkeit von trackball und scrollrad. Ich kann damit die geschwindigkeit so einstellen, dass ich mit einer “drehbewegung” den ganzen bildschirm abfahre, die auflösung / genauigkeit aber sehr hoch bleibt. Die genauigkeit ist generell sehr hoch. Man kann extrem feine punktgenaue bewegungen ausführen, was auch an der ziemlich großen kugel liegt und natürlich an der optischen abtastung.

Since i discovered trackballs many years ago, i’ve never wanted to go back to a traditional mouse. I’ve been through quite a few logitech trackballs but wasn’t completely happy about their longevity and the brand’s present models, so i decided to try a kensington. Until now, it has worked like a dream, and it’s a joy to use. I really like the scroll ring. The advantages of trackballs over classic mice are numerous, for example:- no need for a mouse pad. – no need to reserve space for a mouse pad. – no need to worry about keeping a mouse pad scrupulously clean to prevent the ball from sliding instead of rolling. – ergonomic: no need to move the entire arm just to move the cursor: less muscle tension. – fast and precise cursor movement; the fingers are better for precision than the entire arm.

Kommentare von Käufern :

  • Etwas enttäuscht
  • Spitzengerät für’s angenehme Arbeiten
  • switch to trackball

Ich hatte vorher den logitech m570, mit dem ich aber sehr unglücklich war. Die linke maustaste hat ständig doppelt ausgelöst, der ball war hakelig und die daumenbedienung war auch nicht meins. Zum glück habe ich mich an meinen ersten trackball, den urahn des kensington orbit optical, erinnert. Nach kurzer recherche war klar, dass es dieses modell sein musste. Der scrollring wurde schließlich überall als highlight gelobt. Das ist der beste trackball, den ich seit einer ewigkeit mein eigen nennen darf. Seidenweicher lauf, staubtrockene druckpunkte und ein toller scrollring bescheren den orbit die volle punktzahl. Besten Kensington SlimBlade Mouse, Kabelgebundene Maus mit Trackball, Kompatibel mit Windows & macOS, K72327EU, Schwarz

Neben meiner logitech trackman marble habe ich mir mittlerweile für meinen rechner von der arbeit diesen trackball geholt. Angeschlossen ist er also an einem windows-rechner. Installation von software war nicht nötig (hätte ich auch keine admin-rechte zu). Einfach einstecken und los geht’s. Was mir gut gefällt:die kugel ist m. Dimensioniert und lässt sich einfach bedienen (größe ist gleich wie die von der marble)das scrollrad hat zwar keine rasterung, aber das ist ok. Aus versehen habe ich noch nicht gescrollt, wie einige hier berichtendie standfestigkeit ist sehr gut durch die großen gummifüßenicht so gut:- die ergonomie hätte besser sein können. Bei der marble liegt die innenseite der hand auf der maus auf.

Den trackball habe ich als alternative zum laptop- touchpad bestellt und bin mit der handhabung sehr zufrieden. Rein von der bedienung / vom konzept her 2+. Eine 1 wäre es gewesen wenn noch 1-2 (. 3,4?) programmierbare buttons anstatt des sehr großen linken buttons dabei wären. Etwas kleiner wäre mit sicherheit kein problem gewesen. Was mir nicht so gut gefällt sind die folgenden punkte:- haptik: material nicht zeitgemäß- scrollrad etwas wackelig- ball läuft etwas “kratzig”》 könnte qualitativ besser sein. Ist aber präzise und das arbeiten damit ist sehr entspannt. Ich würde das gerät auf jeden fall, trotz der kleinen defizite, jederzeit wieder kaufen.

Ich hab mir auch bei amazon ein laptop-board für die couch gekauft und es war schon nervig, wie oft mit die maus von dem board runterfiel. Der trackball ist jetzt fest (doppelklebeband) am board fixiert, nach ein/zwei stunden büroarbeit auf der couch sind auch die umstellungen kein thema mehr, im gegenteil, überleg schon, den trackball auch auf dem “normalen” arbeitsplatz zu installieren. Ein megabonus ist der scrollring, anfangs ungewohnt, leistet er beim dokumenten-screening (rauf-/runterscrollen) super konfortable dienste.

Ich kann dem kensington slibmade trackball nur 5 sterne geben. Ich selbst bin immer nur mit normalen mäusen unterwegs gewesen und habe nun mal einen trackball ausprobiert. Bis jetzt habe ich es auch noch nicht bereut. Ich selbst spiele viel pc, auch egoshooter wie counterstrike, battlefield 3 etc. – dafür rate ich von diesem trackball ab. Wenn man einigermaßen schnell zielen und auf “professioneller ebene” solche spiele spielen will, dann sollte man eine normale maus nehmen. Aber zum arbeiten – und dafür habe ich ihn gekauft – ist er himmlisch. Ich mache seit jahren musik und nehme diese auch selbst auf. Das aufnehmen, mixen und mastern von eignen songs erfordert stundenlange arbeit, was durch den trackball erleichtert wird. Man kann ganz entspannt die kugel bewegen und das arbeiten ist kein problem mehr.

Der trackball war für mich ersatz für ein konkurrenzprodukt, von welchem ich nach 10-15 jahren (also etwa vier geräten) langsam mal abwechslung suchte. Die funktion des geräts ist kaum zu kommentieren. Die tasten haben einen angenehmen druckpunkt, der ball rollt. Die beleuchtung des balls mit roten led finde ich unnötig, ebenso gefällt mir das augen-design des balls nicht. Dafür ist die ergonomie des breiten geräts gut gelungen, die hand liegt entspannt auf ohne eingrenzungen. Insgesamt ein empfehlenswertes peripheriegerät für pc und laptop.

Ich habe den kensington expert und diesen slimblade getestet. Ich möchte diesen trackball für auto-cad verwenden. Der expert ist wieder zurück gegangen. Der einzige vorteil bei autocad ist der scrollring, der bei acad eine zoomfunktionhat. Aber die ergonomie ist ziemlich schlecht. Der expert ist zu steil, so das man entweder die hand sehr anwinkelnoder die handballenauflage verwenden muss. Wenn es warm ist, so wie jetzt, ist das nach kurzer zeit unangenehm, weilman anfängt zu schwitzen und die haut anfängt zu reagieren. Der slimblade ist ergonomisch viel besser gestaltet. Diehand liegt flach auf und alle tasten sind sehr gut zu erreichen. Alle tasten sind programmierbar undreagieren sehr schnell und genau.

1) inbetriebnahmeder in der “quick-start”-anleitung angegebene link funktioniert nicht, d. Man muss sich den erforderlichen treiber bzw. Die software für die einstellungen der hardware auf der homepage suchen und herunterladen. 2) ergonomiewer noch die “missile command”- spielautomaten (aus den achzigern von arcade) kennt, weiß wie ein guter trackball gemacht sein muss: er ist intuitiv und unangestrengt bedienbar (weil ergonomisch), wenig träge, gut ansprechend (weil hochwertig gelagert), präzise in der steuerung und unkaputtbar. Liebe firma kensington: das ist nun etwa 40 jahre her und vielleicht läßt sich einer der (mittlerweile vermutlich ) rentner von arcade von euch als berater engagieren, um ein paar tipps zu geben, wie man es richtig macht: dann wird das vielleicht was mit eurem trackball. Spass beiseite: der kensington trackball ist in den abmessungen ein regelrechtes monstrum. Das eigentliche bedienelement (der “ball”) ist schwer und läßt sich nur mit relativ viel kraft bedienen, weil er nicht sonderlich aufwendig gelagert ist. Das strengt an und die präzision leidet. Da das gehäuse viel zu hoch ist, liegt selbst eine große hand unergonomisch angestrengt (nach oben gekippt und daher mit ständig angespannter muskulatur) auf dem trackball.

Nach weit über zehn jahren habe ich mich jetzt schweren herzens von meiner logitech marble mouse verabschiedet. Ich habe täglich durchnittlich ca. Acht stunden damit gearbeitet und kann damit wohl als eingefleischter trackball-user gelten. Über die gründe für den wechsel können sie in meiner rezension über die marble mouse lesen. Schon beim auspacken merkt man, dass man hier einen echten brocken vor sich hat – und zwar im positiven sinn. Das gerät liegt breit und schwer, aber dennoch sehr flach auf dem tisch. Es ist nicht leicht zu verschieben. Der ball ist groß und massiv, dabei aber spielerisch leicht zu bedienen. Da ich große hände habe, komme ich an alle vier tasten problemlos heran. Die rückmeldung beim klicken ist genau richtig, das geräusch dabei noch etwas gewöhnungsbedürftig (irgendwie “billig”). Die aufzuwendende kraft beim betätigen der tasten liegt so, dass man sie nicht aus versehen drücken kann, aber auch nicht zu kräftig drücken muss – also gut ausgewogen. Und dann natürlich das highlight beim slimblade: die scroll-funktion. Ich kam auf anhieb mit ihr zurecht und habe mich tatsächlich gefragt, warum noch niemand anderes auf diese einfache aber geniale idee gekommen ist. Der ball muss lediglich um seine senkrechte achse gedreht werden.

Ich war überrascht, dass das ding doppelt so groß wie meine maus ist, habe mich aber schnell daran gewöhnt. Was mir weniger gefällt ist, dass die hand leicht nach oben geneigt ist. Mmn ist die entspanntere position bei gerader, oder leicht nach unten geneigter haltung. Dafür sollte der trackball am besten im tisch integriert sein ;)dennoch sehe ich potenzial, dass ich mich mit dem gerät anfreunde. Um die maushand so weit wie möglich zu entlasten habe ich mittels autohotekey eine wenig gebrauchte taste auf der tastatur als linksklick belegt. Ich war überracht, wie schnell und angenehm ich damit arbeiten kann. Ich verwende die trackballhand damit wirklich nur zum positionieren. Klicks und doppelklicks erledige ich über f1. Testweise habe ich f2 und f3 als mittlere maustaste bzw. Mittlere maustaste mit gedrückter alt-taste konfiguriert, und damit kann ich sehr entspannt auch in einem 3d compositing programm arbeiten.

Kensington ist ein bekannter hersteller und ich wollte unbedingt einen trackball um die schmerzen im handgelenk zu minimieren und nicht immer mit der maus hin und her zu surfen. Amazon hat den trackball schnell nein sehr schnell geliefert er wurde sofort erkannt und ist seid lieferung in betrieb. Ja es ist eine umstellung und es ist eine verbesserung und ja es ist auch eine andere art und weise zu arbeiten. Aber je mehr man ihn nutzt desto leichter wird es und je mehr spaß macht es. Ich habe die variante mit kabel was ich auch wollte und muss sagen, er macht in black / silver einen guten eindruck. Ganz klar ich vergebe mal eine kaufempfehlungupdate nach einem monat:ganz ehrlich muss ich mich entschuldigen, aber ich hätte einfach schreiben sollen -dieser trackball von kensington ist voll geildenn mal ganz ehrlich er macht richtig spaß und was soll ich sagen mir tut die hand auch nicht mehr weh danke an kensington und danke an amazon.

Aufgrund von einer einschränkung an meiner rechten hand, mußte ich mich auf die suche nach einer pasenden linkshändermaus machen. Die suche gestaltete sich schwierig, da die meisten beidhändig nutzbaren mäuse keine daumentasten für linkshänder bieten. Jetzt ist erstmals ein trackball im haus. Haptik des gerätes ist sehr gur, lediglich das scrollrad könnte sanfter drehen. Auch dauerte es ein paar tage, bis der ball gut lief. Genutzt wird der trackball für internet und office. Zur bildbearbeitung habe ich noch die logitech g900 maus angeschafft. Mit ihr lassen sich regler bei gedrückter maustaste leichter und genauer verschieben. Läast sich ganz gut beides mit links bedienen, nur leider wohl nie in der geschwindigkeit und der genauigkeit, wie mit der rechten hand. Daran sind die produkte aber nicht schuld.

Nachdem logitech nur noch trackballs produziert, deren trackball mit dem daumen bedient werden muss, habe ich mich für dieses modell von kensington entschieden. Hier kann der ball mit dem zeigefinger und dem mittelfinger bedient werden, was einen wesentlich entspannteren arbeitsablauf ermöglicht. Auch die grossen seitlichen tasten an der seite sind eine sehr gute idee. Diese können mit der treibersoftware entsprechend angepasst werden. (zum beispiel= 2 x rechte maustaste, 2 x linke maustaste)scrollen wird einfach durch drehen des trackballs ausgelöst und alle bewegungen lassen sich bis ins kleinste detail den individuellen bedürfnissen anpassen. Ich bin sehr zufrieden, und gebe eine uneingeschränkte kaufempfehlung.

Nach beinahe 15 jahren ausgiebiger nutzung, hat sich der erste orbit nun verabschiedet. Nicht dass er nicht mehr funktionsfähig wäre, nein. Aber die linke taste wollte nun schon mit gehörigem nachdruck zur arbeit überredet werden und auf dauer kann das nerven. Also einen neuen bestellt und der ist exakt so gut wie der alte einmal war. Präzise, schnell, ergonomisch, handlich und auch etwas fürs auge. Bei vielen produkten stellt man im lauf ihrer marktpräsenz eine zunehmende produktverschlechterung fest. Da werden für die nachfolger billigere und/oder dünnere materialien verwendet, dabei leidet die haltbarkeit und die gesamte haptik ist nicht mehr das, was sie einstmals war. Das mag den profit steigern, weil weniger und/oder schlechteres material die lebensdauer verkürzt und der meist gestiegene preis den herstellern freude macht. Aber freunde bei den nutzern ruft dies nicht hervor. Wie schön, dass es auch anders geht.

Die größe der maus hat mich anfangs etwas überrascht, jedoch nimmt sie im vergleich dann doch weniger platz als eine herkömmlichen maus + mauspad ein. Da die maus etwas geneigt ist sind alle tasten gut zu erreichen. Der ball rollt sehr schön, da die auflagekontakte in der maus selbst kleine bällchen sind. Eine gute reinigung der kontakte und des balls vor dem verwenden ist trotzdem nicht verkehrt. Der treiber lässt sich leicht installieren und nach einem neustart kann man alle tasten belegen und diverse andere einstellungen tätigen. Eine kleine warnung jedoch: die neuen tasteneinstellungen sind nicht auf der maus gespeichert. Das heißt, sollte die software mal nicht starten oder verwendet man die maus auf einem anderen computer, dann werden die standardeinstellungen verwendet. Außerdem sollte man nachdem der treiber installiert wurde nicht mehr die windows internen mauseinstellungen verändern. Alles schön und gut, wenn da nicht der scrollring wäre. Den ring zu betätigen ist überhaupt nicht mit dem rest zu vergleichen.

8 stunden am rechner sitze und mir ergonomie am arbeitsplatz wichtig ist, bin ich mittlerweile glücklich auf einen trackall umgestiegen. Bewegt hat mich hierzu mein kollege, der täglich seinen kensington orbit trackball (kugel ist etwas kleiner und hat eine blaue farbe – preis ca. 40€) nutzt und damit sehr zufrieden ist. Ich nutze bisher eine hochpreisige vertikale maus, war aber dann aufgrund meiner verspannungen dann doch nicht zufrieden. Also habe ich mich entschlossen mal einen trackball bzw. Im office konnte ich dank amazon und mein kollege alle drei trackballs testen. Die expert und den slimblade bestellte ich bei amazon, der orbit wurde mir durch meinen kollegen zur verfügung gestellt. Auf anhieb kam ich mit allen drei tackballs klar, obwohl ich bisher nur konventionelle mäuse genutzt habe.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Kensington SlimBlade Mouse, Kabelgebundene Maus mit Trackball, Kompatibel mit Windows & macOS, K72327EU, Schwarz
Rating
4.3 of 5 stars, based on 420 reviews